der Verbund LEsen Online NORDbayern - LEO-NORD. Margarete Schneider

Seitenbereiche:


Inhalt:

Sie wurde von allen nur Gretel genannt: Margarete Schneider, die Ehefrau des Buchenwaldpredigers Paul Schneider. Er war der erste Geistliche, der von den Nazis hingerichtet wurde, weil er nicht den neuen Führerkult predigte sondern Gott. Gretel stand treu an seiner Seite. Stark und bescheiden, gradlinig im Glauben, gefasst und doch leidenschaftlich überbrachte sie nach dem Tod ihres Mannes die gemeinsamen sechs Kinder, sein Erbe und seine Botschaft den nachfolgenden Generationen. Ihr Leben ist ein Zeugnis von dem, was Dietrich Bonhoeffer sagte: "Die letzte Verantwortung ist nicht, wie man sich heroisch aus der Affäre ziehen kann, sondern wie eine kommende Generation weiterleben soll." Eine Lebensgeschichte der leisen Töne - genauso heldenhaft, genauso eindrücklich.

Autor(en) Information:

Paul Dieterich, geb. 1941, ist der Neffe von Gretel und Paul Schneider und befasst sich besonders mit der Frage, was Christen der "Bekennenden Kirche" uns heute sagen. Als Theologe und früherer Prälat ist er im Predigtdienst tätig, setzt sich für die Ökumene ein und arbeitet als Autor von Biografien. Er lebt mit seiner Frau in Weilheim a. d. Teck.