der Verbund LEsen Online NORDbayern - LEO-NORD. ¬Das¬ Lächeln der Landrätin

Seitenbereiche:


Inhalt:

Spannender Krimi mit liebenswert gezeichneten Charakteren. Eine bayerische Landrätin gerät in die Schlagzeilen - nicht wegen ihrer Politik, sondern wegen pikanter Fotos, die den Eindruck nahe legen, die populäre Politikerin habe eine Vergangenheit im Rotlichtmilieu. Handelt es sich um eine Intrige des politischen Gegners? Dann wird der Büroleiter des bayerischen Finanzministers und designierten Regierungschefs unter mysteriösen Umständen tot aufgefunden. Und aus der Redaktion des Lokalreporters Litzka stirbt überraschend der verhasste Chefredakteur Lohmann. "Ein sehr empfehlenswerter Krimi, der Lucks letzte schon sehr interessant geschriebene Krimis, Wiesn-Feuer, Schwarzgeld und Absolution nochmals toppen konnte." - M. Burghardt Harry Luck wurde 1972 in Remscheid geboren und lernte dort das journalistische Handwerk bei der Lokalzeitung. In München studierte er Politikwissenschaften und arbeitete als Korrespondent und Redakteur für Radio, Nachrichtenagenturen und Onlinemedien. Er hat zahlreiche Kriminalromane und Kurzgeschichten veröffentlicht. Seit 2012 lebt er mit seiner Familie in Bamberg, wo er bereits mehrere Franken-Krimis geschrieben hat. www.harry-luck.de "Ein absoluter Spannungskünstler ist der Krimiautor Harry Luck." (Bayerischer Rundfunk) "Lucks Spezialität sind Akribie bei der Beschreibung der Polizeiarbeit und grenzenlose Phantasie bezüglich schlimmer Dinge, die hochrangige Politiker anstellen." (Die Welt)

Autor(en) Information:

Harry Luck arbeitete nach seiner Ausbildung zum Redakteur als freier Journalist für Zeitungen und Hörfunk. In München studierte er Politikwissenschaften. Er war Nachichtenredakteur beim Bayerischen Rundfunk, anschließend Münchner Korrespondent für die Nachrichtenagentur AP. Von 1999 bis 2004 leitete er das Münchner Landesbüro der Nachrichtenagentur ddp. Nach einer kurzen Zwischenstation als Politikchef bei der Münchner "Abendzeitung" arbeitete er von 2005 bis 2006 als Chef vom Dienst in der Berliner ddp-Zentralredaktion und wechselte dann zu FOCUS online.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können