der Verbund LEsen Online NORDbayern - LEO-NORD. Findelkind

Seitenbereiche:


Inhalt:

Im April 2012 feiert Nürnberg 200 Jahre Kaspar Hauser - und das mit der Eröffnung eines modernen Erlebniszentrums im Herzen der Stadt. Doch das Projekt ist nicht unumstritten. Sabotageakte häufen sich und auch von Seiten der Hauser - Gegner gibt es erheblichen Widerstand gegen das Vorhaben. Als nur wenige Tage nach der Eröffnung eine Mitarbeiterin tot aufgefunden wird, muss Kriminalhauptkommissarin Charlotte Gerlach feststellen, dass auch fast 200 Jahre nach dem Tod des Findelkindes der Streit um seine Herkunft noch nichts an Brisanz verloren hat.

Autor(en) Information:

Monika Martin ist Sozialpädagogin und führt seit 1996 für das Institut für Regionalgeschichte, Geschichte für Alle e.V., historische Stadtrundgänge in Nürnberg durch. Findelkind ist der vierte Krimi aus der Reihe Krimis mit Geschichte, in der die Autorin ihre literarische Tätigkeit mit ihrem regionalgeschichtlichen Engagement zu einem Kriminalroman mit Fakten aus der Stadtgeschichte Nürnbergs verbindet. Im November 2018 wurde ihr der Elisabeth-Engelhardt-Literaturpreis verliehen. Monika Martin lebt mit ihrer Familie in Schwanstetten bei Nürnberg.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können